Gibt es einen Zusammenhang zwischen schlechten Gerüchen und dem Wohlbefinden in Innenräumen?Gibt es einen Zusammenhang zwischen schlechten Gerüchen und dem Wohlbefinden in Innenräumen?
Gerüche in Innenräumen - Irrationale Angst oder normal?

Gerüche in Innenräumen - Irrationale Angst oder normal?

Gibt es einen Zusammenhang zwischen schlechten Gerüchen und dem Wohlbefinden in Innenräumen?

Ob in der Wohnung oder im Büro, die meisten Menschen in Deutschland verbringen rund 90 Prozent ihrer Zeit in Innenräumen. Vielen ist dabei nicht klar, dass die Luft in Innenräumen oft stärker belastet ist als die Außenluft. Ob kochen, saugen, Wäsche trocknen, (Duft-)Kerzen abbrennen oder einfach Atmen, die Luft in den eigenen 4 Wänden ist häufig durch Schwebeteilchen, Schadstoffe, Schimmel oder Gase von Chemikalien belastet. Das kann zum einen zu gesundheitlichen Problemen führen, es sorgt vor allem aber auch für einen ganz individuellen Geruch in den eigenen vier Wänden, der entweder heimelig wirken kann oder als unangenehm stinkend wahrgenommen wird.

Mehrheit der Deutschen verfolgt die Angst, andere könnten denken, ihr Zuhause stinkt

Der Frage, wie die Deutschen zu den Gerüchen in Innenräumen stehen, sind wir von aeris mit einer Umfrage unter 1.001 Deutschen im Alter von 16 - 99 nachgegangen. Die Befragung wurde im Juni 2022 von einem unabhängigen Forschungsinstitut durchgeführt. Die Ergebnisse der Umfrage soll aufzeigen, wie sehr festsitzende Gerüche unser Wohlgefühl in der eigenen Wohnung beeinflussen können.

Zwei Drittel haben Angst, ihr Wohnung könnte für Gäste stinken
  • 50% der Frauen sorgen sich bei all ihren Gästen, dass es in der Wohnung unangenehm riechen könnte.
  • Männer fürchten vor allem bei engen Freunden und Familie, dass üble Gerüche auffallen könnten.
  • 7 von 10 Frauen sorgen sich, dass Gäste denken könnten, dass ihr Zuhause stinkt. Männer sorgen sich insgesamt etwas weniger um den Geruch in der Wohnung.
Widerliche Alltagsgerüche: Deutsche finden Klo-Gerüche schlimmer als Schweiß und Zigarettenqualm
Die Angst vor schlechten Gerüchen sitzt tief. Wir wollten wissen, welche Gerüche besonders viel unbehagen auslösen:
  • Die größte Angst geht von unangenehmen Toiletten Gerüchen aus. Rund 30 % der Befragten geben üblen Toilettengeruch als schlimmsten Geruch in Innenräumen an.
  • Die Kombination aus Schweißgeruch und stickiger Luft gehören für jeden Fünften zu den schlimmsten Gerüchen in Innenräumen.
  • Jeder Fünfte ekelt sich vor nichts anderem so sehr wie vor dem Geruch von Zigarettenqualm. Dass in den eigenen vier Wänden geraucht wird ist für viele Menschen ein echter Alptraum.
Die schlimmsten Alltagsgerüche zuhause sind, Ihre Wohnung riecht, wenn Gäste kommen?
text
diagram
diagram
diagram
diagram
diagram
diagram
diagram-desktop
Mehrheit der Deutschen würde Gäste eher empfangen, wenn es unordentlich ist, als wenn es müffelt
Die Umfrage zeigt, dass sich die Mehrheit der Deutschen um den Geruch in den eigenen vier Wänden sorgt.
  • Zwei von drei Befragte machen sich ständig Gedanken darüber, wie es zuhause riecht. Mehr als 60 % der Befragten würden keinen Besuch empfangen, wenn sie üble Gerüche nicht beseitigt bekommen.
  • Für rund 60 % der Befragten ist wichtiger, dass es zuhause gut riecht, als dass es ordentlich ist. 65 % sind sogar von Angst geplagt, dass es für Gäste unangenehm riecht, ohne dass sie den Geruch selbst wahrnehmen.
  • Die Daten zeigen, dass Frauen sich größere Sorgen um schlechte Gerüche in ihrem Zuhause machen als Männer. Doppelt so viele Frauen wie Männer würden keine Gäste empfangen, wenn sie schlechte Gerüche nicht rechtzeitig entfernen können.
Sorgen Sie sich, Ihre Wohnung riecht, wenn Gäste kommen?
text
diagram
diagram
diagram
diagram
diagram
diagram
diagram-desktop
Schlechte Gerüche machen schlechte Laune
Schlechte und unangenehme Gerüche können einen unser Wohlbefinden stark beeinflussen. Der Körper reagiert auf erhöhte Konzentrationen von Luftschadstoffen mit vielfältigen Symptomen. Dazu gehören leichte Reaktionen wie allgemeines Unwohlsein, Konzentrationsverlust und Kopfschmerzen. Das individuelle Empfinden kann dabei stark je nach Geruch variieren. Wir wollten wissen, wie genau sich schlechte Gerüche auf unser Empfinden auswirken.
  • Bei mehr als 80 % der Befragten verursachen schlechte Gerüche Ekel. Mehr als 70 % bekomme durch unangenehme Gerüche schlechte Laune.
  • Auch unsere Gesundheit und Leistungsfähigkeit kann unter üblen Gerüchen leiden. Kopfschmerzen und Konzentrationsprobleme sind weitverbreitete Auswirkungen von schlechten Gerüchen. Deutlich über 60 % der Befragten leiden unter den Symptomen, wenn es in Innenräumen stinkt.
  • Auch unser Sozialleben wird durch Gerüche beeinflusst. So geben mehr als die Hälfte aller Befragten an, ihr Gegenüber negativ zu bewerten, wenn unangenehme Gerüche in der Luft liegen.
Ein unangenehmer Geruch...
text
diagram
diagram
diagram
diagram
diagram
diagram
diagram-desktop
Mehr als die Hälfte würden gute Freunde zukünftig eher nicht mehr besuchen, wenn es in der Wohnung schlecht riecht
Unangenehme Gerüche haben nicht nur in den eigenen vier Wänden einen großen Einfluss auf unser Wohlbefinden und unser Sozialleben. Auch wenn es bei Freunden oder Bekannten schlecht riecht, fühlen wir uns dort unwohl.
  • Unter den Befragten würden 54 % es sich beim nächsten Mal gut überlegen, ob sie Freunde noch einmal besuchen, wenn es in deren Wohnung müffelt.
  • Etwas mehr als die Hälften tut sich schwer damit, Freunde auf schlechte Gerüche in der Wohnung hinzuweisen.
  • Auf die meisten Freunde scheint jedoch Verlass: Zwei von drei Befragten würde Freunde auf auffällig schlechte Gerüche in der Wohnung hinweisen. Ebenfalls so viele würden höflich um Beseitigung der Gerüche bitten.
Wenn das Haus eines Freundes/einer Freundin müffelt, ...
text
diagram
diagram
diagram
diagram
diagram
diagram
diagram-desktop

Luftreiniger gegen
schlechte Gerüche

Mithilfe besonders gründlicher Luftreiniger mit HEPA H13*** Schwebstofffiltern, wie sie auch in Kliniken und Spitälern im Einsatz sind, und Molekularfiltern aus Aktivkohle, Zeolith und Alumina, lassen sich die ultrafeinen Moleküle und Gase, die schlechte Gerüche transportieren, aus der Luft eliminieren. Nach nur wenigen Minuten riecht die Luft nicht nur wieder rein und sauber, sie ist es auch, und zusätzlich frei von sämtlichen Schadstoffen, Feinstäuben, Pollen, VOCs und allen anderen Schwebstoffen bis zu einer Größe von 0,1 Mikrometern.

Quelle

Die Umfrage wurde am 24. Juni 2022 im Auftrag der Aeris Cleantech AG durch das unabhängige Forschungsinstitut Appinio unter 1.001 Personen aus Deutschland durchgeführt.

Kontakt aufnehmen
Möchtest du mehr sehen? Sieh dir unser komplettes Angebot von Luftreinigern an.
Bürozeiten: 9.00 - 17.00 Uhr an Werktagen.